Veröffentlicht in Ausflüge, Familie

Ausflug – Die Externsteine

Dieses Wochenende waren wir wieder in der näheren Umgebung unterwegs, um die aktuell zur Verfügung stehenden Ausflugsziele genauer unter die Lupe zu nehmen und auf Wandertagstauglichkeit hin zu prüfen. Eines der beliebteren Kulturgüter in unserer Ecke, sind die Externsteine, welche auch an diesem Samstag erstaunlich gut besucht waren.


ce6338cc-dde3-4ee8-8d62-bd133592fac0

Auch unsere Kleinen waren mit von der Partie, was für uns Eltern in furchtbares Geschleppe ausartete. Einige der sehr unebenen Stufen waren so hoch, dass sie ihnen bis zum Bauch gingen und somit absolut ungeeignet für Kletterversuche waren. Dennoch haben wir uns an den Auf- und Abstieg gewagt und die Kurzen haben begeistert die (zum Glück) gut abgesicherten, zehntausend Jahre alten Treppen erklommen. Und es waren doch einige Stufen, die man mit Kleinkind an der Hand da zu bewältigen hatte. Natürlich waren selbige nicht auf Komfort ausgelegt worden, weswegen jede Stufe eine neue Kalkulation erforderte, ob die Kurzen sie nun selber nehmen konnten, oder doch besser ein Stück getragen wurden. Da zeigte sich jedoch, dass sie motorisch echt weit vorn mit dabei sind, sie kletterten tapfer die steilen Treppen hinauf.


b7c5f87f-4865-4128-b08d-747de85cb6f4.jpg

Wirklich viel zu sehen, außer die Steine selber, den Ausblick von oben und einer kleinen Ausstellung auf dem Weg zum Kulturdenkmal, gab es aber leider nicht. Natürlich ist es interessant und beeindruckend, sich vorzustellen, dass Menschen schon vor gut 12.000 Jahren hier gewirkt haben sollen, aber wirklich packend sind diese Felsformationen nicht, wenn man es aus einem geschichtlichen Blickwinkel sieht. Dafür ist einfach zu viel abgesperrt und nicht zu betreten. Die Höhlengänge innerhalb der Felsen sind für Besucher nicht zu besichtigen und dafür, dass man auf die zwei großen Gesteinsformationen klettern darf, zahlt man auch noch ordentlich Geld. Sportprogramm (ich habe ja soooo Muskelkater -.-) hat man selbstredend auf jeden Fall und hübsch ist der Park rund um die Steine auch, aber letztlich lohnenswert für eine Schulklasse? Hm …


Was vielleicht wirklich interessant wäre und wofür sich dieser Ort auch als Ausflugsziel anbieten würde, könnte Erdkunde sein. Die Entstehung der Felsformationen, das wirken der Naturkräfte, die Vorgänge beim Aufwurf solchen Felsmassen und die Zusammensetzung derselben, das könnte schon deutlich spannender sein und auch tatsächlich untersucht und gesehen werden. Vielleicht wenn ich später mal an einer Gesamtschule den Block Geschichte, Erdkunde und Politik unterrichten muss. Dafür wäre dann auch museumspädagogisches Material vorhanden, welches die Schüler auf ihrer ‚Wissensjagd‘ unterstützen könnte.

bb00d3f9-5d1d-4207-a5ed-c51617031c24.jpg

Allgemein finde ich es aber schon stressig daran zu denken, dass ich an die 30 Schüler im Auge behalten soll, während sie diese unglaublich schmalen, steilen, abschüssigen, geflickten, unebenen und furchtbar hohen Treppen erklimmen. Ganz wohl wäre mir dabei nicht so recht.

Advertisements

2 Kommentare zu „Ausflug – Die Externsteine

    1. Naja, schön ist es dort, keine Frage. Rein für die Familie hat sich der Vormittag auch gelohnt und ich war ja nicht zum ersten Mal dort.

      Jedoch, wie bereits resümiert, vom geschichtlichen Standpunkt aus, nicht ganz das, was ich für den Schulalltag suche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s