Veröffentlicht in Ausbildung, Planung

Ausbildungsbedarf

Noch letzte Woche hatte ich zwischen all den anderen Terminen mit dem Ausflug kurzfristig ein Gespräch mit dem Stundenplankoordinator und dem Schulleiter. Mein Philo-Mit-Refi (für den ich mal einen Namen finden muss …) kam zu mir, als ich gerade dabei war die Zettel für die Fächer vorzubereiten. (Ja, er stand zwei Minuten nach dem ‚Schulterfrei-Gespräch‘ neben mir 😉 )

Er würde gerne erfragen wie das mit dem Philosophie Unterstufen Unterricht aussieht. Im letzten Halbjahr hatte er keine Chance einen Kurs zu besuchen und in dem Bereich wirklich ausgebildet zu werden, da es nur drei Kurse gibt, zwei in den neunten Klassen und einer in der achten und eine der neunten Klassen war sein BdU. Und der Rest … tja, der war das Revier von Herr Drüppert.

Wir gingen also und fragten vorsichtshalber nach, wie das denn wohl im kommenden Schuljahr aussehen würde. Im Endeffekt war uns die Antwort aber klar, wir wollten nur auf das Problem aufmerksam machen. Der Schulleiter hörte uns erst etwas verwirrt zu, als wir dann aber darlegten, dass wir ein ‚Ausbildungsdefizit‘ in Philosophie voraussahen, nickte er schließlich und stellte trocken fest: „Ja, das ist so.“

Was antwortet man darauf? Sie können Herr Drüppert nicht anderweitig einsetzen. Oberstufe wäre eine Katastrophe, die Kinder wollen Abitur machen. Geschichte bekommt er ab und an ebenfalls die Unterstufenklassen und er kümmert sich um die Büchersammlung. Man kann ihn also nicht mit weniger begrenztem Kollateralschaden einplanen. Allerdings ist dadurch, dass es nur drei Kurse Philosophie abseits der Oberstufe gibt und die Referendare ja auch irgendwo eingesetzt werden müssen, hierbei dann nicht zu vermeiden, dass sich unsere Wege in genau dem Bereich kreuzen. Soviel zur ‚Ausbildung‘ …

Meine Möglichkeiten sehen nun also so aus, dass ich entweder die unteren Klassen einfach links liegen lasse oder mich mit dem Referendar zum Teamteaching zusammen tue. Ich selber werde in Philosophie nächstes Jahr eine EF (10. Klasse) unterrichten, die schon zur Oberstufe zählt. Es ist wirklich erschreckend, was ein inkompetenter Lehrer für weite Kreise ziehen kann.

Advertisements

3 Kommentare zu „Ausbildungsbedarf

  1. Sehr unschön, dass keine vernünftigen und konstruktiven Lösungen für solche Fälle gefunden werden und unglaublich, dass so etwas immer auf dem Rücken der Refs ausgetragen wird. Leider Alltag an deutschen Schulen. Wirds wohl in jedem Bundesland geben. LG Ela

    1. Sehr kreativ 😁 Auf so sprechende Namen bin ich noch gar nicht gekommen, ist aber sehr naheliegend. Wobei der dann doch zu ‚filigran‘ klingt. Phillip wäre aber gar nicht schlecht.

      Mein FL meinte, dass es gut war, dass ich nun bereits einen UB in PP zeigen konnte und das ich erstmal Oberstufe abarbeiten soll. Im zweiten Halbjahr könnte ich dann auf Unterstufenunterricht bestehen, da der andere Referendar (Phillip 😉 ) dann ja wegfällt. Mal sehen, was das gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s