Veröffentlicht in Ausbildung, Ausbildungsunterricht, Referendariat

Lücken

Gerade im Gespräch mit Maite ist mir die letzten Tage bewusst geworden, dass mir bei der Ausbildung doch einiges fehlt. Sowohl in den Fachseminaren als auch in der Schule. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich diese Lücken schließen (lassen) will, setze mich aber nach den Ferien auf jeden Fall mal mit einigen Personen zusammen.

Im Seminar fehlt es mir an praktischen Kontexten. In beiden Fachseminaren habe ich eher das Gefühl, dass wir wie in der Uni wieder Theorien vermittelt bekommen. Die sind sicher richtig und wichtig, aber etwas konkreter dürfte es für meinen Geschmack schon werden. Ganz aktuell mache ich mir gerade Gedanken zu meiner ersten Klausur. Beim Gedanken daran einen Erwartungshorizont zu erstellen, sehe ich ein Buch mit sieben Siegeln vor mir. Worauf muss ich achten? Wie ist der Aufbau? Wie passe ich die Klausur an meine Reihe und die Reihe an die Klausur an? Welcher Schritt kommt zuerst? Ich bin komplett planlos. Es wird noch etwas Zeit vergehen, bis das akut wird in meinem Fall, aber die erste Klausur muss ich am 12.12. in der EF schreiben und ich muss jetzt ja schon dahingehend meine Unterrichtsinhalte vorbereiten.

Maite erzählte mir, dass sie damals in ihrem Päda-Seminar von der Fachleiterin eine Klausur gestellt bekommen hatten, diese lösen mussten und dann Schritt für Schritt in Zusammenarbeit einen Erwartungshorizont erstellten, Korrekturschritte besprachen und praktische Anleitung bekamen, wie man so etwas überhaupt macht. Ich habe bisher einmal drei Beispiele für Oberstufen Klausuren von meinem Fachleiter in Geschichte bekommen, die wir in einer Seminarsitzung korrigieren sollten und dann eine Musterkorrektur von ihm nachgereicht bekamen. Das wars. Eine Liste mit Korrekturzeichen war auch noch dabei. Ich kann nicht sagen, dass ich mich dadurch groß besser vorbereitet fühle, vor allem weil das unkommentiert abgeschlossen wurde, nachdem alle eine vage Note gefunden hatte.

Im Geschichtsfachseminar schneiden wir viele zentrale Themen an. Aber es bleibt beim Anschneiden, so richtig viel Substanz hat das ‚Gelernte‘ dort für mich nicht. Es ist noch mehr Theorie für eine Praxis, die sich nur durch Praxis erklären lässt meiner Meinung nach. In Philosophie sieht es so aus, dass wir ganz konkret verschieden Themen angehen und uns so den Zugang selbst erschließen. Das liegt mir, aber durch diese fachwissenschaftliche Lücke unter den Referendaren selber, erreichen wir oft nicht die Tiefe, die ich mir wünschen würde. Ich kann mir kaum vorstellen, wie wir da in Zusammenarbeit so etwas wie eine Klausur mit Erwartungshorizont erstellen sollten. Ich werde da aber trotzdem vorschlagen, da wir es anders einfach nicht lernen werden.

Gerade wegen der Schule ist meine Situation wahrscheinlich auch ein wenig speziell. In Geschichte habe ich Ansätze von Ausbildungsunterricht erfahren. Ian kümmert sich um mich und hat auch schon eingefordert Planungen und konkrete Rückmeldungen zu und vor Stunden zu erhalten. Und hat mir rückgemeldet, was er davon hielt. Aber so intensiv wie Maite ihre Arbeit mit den Referendaren an ihrer Schule beschreibt, … nein, so etwas hatte ich noch nicht. Niemand hat angeboten sich mit mir hinzusetzen und aktiv die Unterrichtsvorbereitung durchzugehen. Wirklich konkrete Tipps bekam ich vor den Ferien von einem Lehrer, der mich jetzt auch nach den Herbstferien weiter begleiten wird.

Aber in Philosophie? Herr König ist in den Wochen in meiner Achtung ordentlich gesunken. Klar, er hat viel zu tun, aber er hat eine Mitreferendarin in Geschichte unschön hängen lassen und Philipp ist in seinem weiteren Unterrichtsbesuch richtig aufgelaufen bei ihm. Der „Ausbildungsunterricht“ bei ihm wird keiner werden, scheint mir. Aber ich habe keine Wahl. Es gibt nur ihn, Herr Drüppert fällt da ja sowieso flach. Mit meinem ABB habe ich ja vorletzte Woche gesprochen, den werde ich bitten, auch wenn er gerade nicht aktiv Philosophie unterrichtet, ob er sich nicht bei mir mal mit in den BdU setzen mag und mir Rückmeldung zu meinen Stunden gibt.

Was die Klausur angeht, stehe ich auch alleine da. Herr König hat den Parallelkurs und arbeitet an ganz anderen Themen. Wir können da also nicht zusammenarbeiten. Sein Satz, als ich ihn für meinen ersten UB konsultiert hatte, klingt mir auch noch in den Ohren. Ich hatte gefragt, ob man sich nicht mal zusammensetzen könnte. „Hm, wenn du das willst. Ich habe mich da damals ja lieber alleine durchgearbeitet.“ Geht er jetzt auch von aus, dass ich das ebenso machen sollte? Generell scheint er mich gedanklich lieber auszublenden, ich durfte ja nicht mal hospitieren in dem einen möglichen Philosophiekurs, der bei mir in den Stundenplan gepasst hätte. Tja, wir werden sehen, wie sich das entwickelt.

Ich schätze, ich werde mehr fordern müssen. Klar, ich kann vieles schon alleine, aber ich soll ausgebildet werden. Wenn nicht jetzt, wann dann? Ich nehme mir also für die kommende Phase Lücken-Suche und -Schließung vor. Hoffentlich klappt das.

Advertisements

2 Kommentare zu „Lücken

  1. Also wir haben in Geschichte uns mal zusammensetzen müssen und einen Test für unsere Seminarlehrerin erstellen sollen. Ob das so sinnvoll ist. Wir haben aber viele Beispiele von ihr bekommen. Und bei uns stehen in den meisten Schulen Ordner mit alten Arbeiten, da habe ich vor meiner ersten Oberstufenklausur auch reingeschaut. Aber bei uns müssen ja auch Betreuungslehrer draufschauen.

    1. Noch wurde gar nichts zu den Klausuren gesagt. Wenn wäre eh Herr König für mich zuständig und der schafft es meist gerade mal zu grüßen, wenn es ein schlechter Tag ist. Naja … man wird sehen.

      Ich denke, es bringt durchaus etwas, wenn man das einfach mal macht. Wir haben einen Austauschordner in der Schule, aber der ist sowas von konfus … ich werde mich mal durchwühlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s