Veröffentlicht in Ausbildung, Ausbildungsunterricht, Referendariat

Ausbildung?

Wie schon im letzten Beitrag angedeutet, komme ich gar nicht so schnell hinterher, wie ich über Dinge schreiben könnte. Heute will ich einmal schnell meinem Unmut über die Ausbildungssituation in Philosophie Luft machen. (Ein frustriertes Jubiläum feiere ich da gerade …)

Dass es mit Herrn Drüppert nicht so einfach ist, hatte ich ja schon mehrfach erwähnt. Dass Herr König leider total überfordert/eingespannt/nicht verfügbar ist, klang auch schon an. Dass wir zu allem Überfluss zwei Referendare für Philosophie sind und diese sich somit bei Herr König ballen, die anderen Geschichtsreferendare gar nicht erst eingerechnet, die auch bei ihm regelmäßig im Unterricht vorbeischauen … geschenkt. Nun ist es aber zum zweiten Mal der Fall, dass Herr König erkrankt ist. Beim ersten Mal war es so, dass ich ja nicht einmal hospitieren hatte dürfen, weswegen ich nicht für einen seiner Kurse eingeplant worden war.

Aber nun … nach den Herbstferien hatte ich endlich die Zusage erhalten, dass ich zumindest mal in den laufenden Unterricht reinschauen durfte. Q2, Grundkurs Philosophie. Ganze 5 Stunden habe ich unterbrochen wegen Stundenausfall, Aktionstagen und eigener Krankheit da nun auch schon gesehen, wirklich Ausbildungsunterricht habe ich in Philosophie aber noch keine Stunde genossen. Und nun ist Herr König wieder erkrankt. Und heute in der zweiten großen Pause finde ich einen Zettel von der Sekretärin, ich möge mich melden wegen meinem Vertretungsunterricht. Große Fragezeichen tauchen vor meinem geistigen Auge auf und ich gehe mit ungutem Gefühl los.

Frau Martin empfängt mich auch gleich und versucht mit dem, was sie offensichtlich übers Telefonat mitschreiben konnte mir die Anweisungen von Herr König mitzuteilen. Ich solle einen Herr Diltei (Dilthey wie ich inzwischen rausfand) einführen und eine neue Reihe starten; Vergleich Natur- und Geisteswissenschaften; Morgen, 8. und 9. Stunde. Nein, es gäbe kein Material. Nein, sie wüsste da auch nichts weiteres. Wie, ich kenne den Philosophen nicht?! Ja, da wüsste sie dann auch nicht … Ob ich nicht erstmal etwas abfragen könnte, so resümieren, was vorher so gemacht worden ist. Sowas halt. Ich nickte nur.

Meinen ABB treffe ich zum Glück noch in der Pause an. Und zum Glück ist er auch Philosophielehrer, wenn er es auch nicht unterrichtet im Moment. Der mitleidige Blick sagt mir alles, bevor er überhaupt spricht. Ja, Dilthey. Also, der wäre ja eher so ein Nischenthema. Was der im Lehrplan und Abitur zu suchen hätte wäre ihm auch schleierhaft. Und jeder drückt sich so ein wenig vor dem Thema und schiebt das lieber. Den solle ich machen? Hm. Er würde mal eben gucken, ob er da noch Texte hätte, damit ich wenigstens was lesen kann vorher. Wann, morgen schon? Oh ja, dann soll ich mal mitkommen.

Wenig später stand ich mit einem dreiseitigen Text wieder an meinem Platz. Eine Besprechung mit Herr Rickward stand noch an, dessen Ausbildungsunterricht sehr kurz gekommen war mit den zwei UBs jetzt im Moment. Er nimmt sich eine Stunde Zeit und wir versuchen meinen Zugang zu Bismarck und allem Drumherum doch noch etwas zu vertiefen. Konkrete Anweisungen, wie die nächsten Stunden aussehen könnten und einen groben Plan bekommen wir hin, die nächste Doppelstunde ist immerhin auch gleich morgen in der 1. und 2. Stunde. Und Ian kommt ebenfalls noch schnell vorbeigehuscht, da ich ebenfalls morgen seine Geschichtsklasse wieder übernehmen werde. Ne, die Präsentationen sind noch nicht durch, die müssten morgen noch laufen. Und dann kann ich ja noch was zu den 20ern machen. Joa.

Ich verlasse gehetzt die Schule nach der 5. Stunde um noch fix zu Hause einmal die Kleidung zu wechseln, meine Tasche umzupacken und dann direkt zum Seminar aufzubrechen. Der Dilthey Text brennt ein wenig in meiner Tasche und ich ignoriere die Seminarsitzung auch geflissentlich, während ich mich versuche auf das Kauderwelsch zu konzentrieren. Nach der ersten halben Seite ist klar: Das kann ich den Schülern nicht zumuten.-.- Und was Einstieg-kreatives sollte ich ja auch am besten noch abliefern. Und nen Plan haben, wohin das dann die nächsten Stunden gehen wird.

Ich sehe gerade ziemlich schwarz. Mal sehen, was ich noch zaubern kann. Ich empfinde es gerade auf jeden Fall als dezente Zumutung für mich und die Schüler einfach ‚irgendwen‘ da an den Kurs zu lassen ohne auch nur die geringste ‚Qualitätssicherung‘. Ich kann denen morgen sonst was für einen Unsinn erzählen und es bekommt keiner mit. Ich habe den ABB gebeten ab und an wenn möglich dem Unterricht beizuwohnen. Ich hoffe, er sagt zu.

Advertisements

3 Kommentare zu „Ausbildung?

  1. Dilthey? Ernsthaft?! Also, wenn man die armen Kinder mit Hermeneutik quälen will, dann wäre Gadamer mit seinem Zirkel echt netter. Du hast mein volles Mitgefühl. Und so gern ich dir aus der Klemme helfen würde, da fehlt mir leider die Expertise. Mehr als 2-3 Textausschnitte habe ich da auch nicht gelesen. Und war froh, es nie wieder tun zu müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s